„Schülerinnen und Schüler retten Leben“ - Reanimationsunterricht an der DBS

Auf Initiative der Deutschen Anästhesie in Kooperation mit dem German Resuscitation Council soll ab der Jahrgangsstufe 7 das Thema „Wiederbelebung bei einem plötzlichen Herzstillstand“ in den Unterricht aufgenommen werden.
Das Herz hört auf zu schlagen und der Mensch verliert das Bewusstsein. Er fällt zu Boden und atmet nicht mehr. In dieser Situation zählt jede Minute. Schnelle Hilfe ist erforderlich, um einem Menschen im Herz-Kreislauf-Stillstand das Leben zu retten. Jedoch benötigt der Rettungsdienst durchschnittlich ca. 8 Minuten bis er am Notfallort eintrifft. Zeit, die ein bewusstloser Mensch ohne Atmung nicht hat. Nach 4-5 Minuten kommt es zu irreversiblen Schäden der Gehirnzellen. Um diese Zeit zu überbrücken, bedarf es an Ersthelfern, die die Situation schnell erkennen und handeln.
In einer zweistündigen Unterrichtseinheit erlernen die Schüler der Jahrgangsstufe 8 der DBS wie sie im Notfall handeln müssen. Nach einigen theoretischen Informationen legen sie selbst Hand an die Übungspuppen, um ein Gefühl für die Situation zu bekommen. Angeleitet werden die SchülerInnen dabei von unseren Lehrkräften Frau Nitsch und Herrn Husen, die vorab zu Reanimationsmultiplikator*innen ausgebildet wurden.
Das Reanimationstraining findet einmal jährlich in der Jahrgangsstufe 8 statt und verdeutlicht den SchülerInnen das jeder helfen kann - nicht nur Erwachsene!