Gemeinsam Berufsperspektiven verbessern: Die DBS geht eine Partnerschaft mit der Evonik Industries AG ein

Ein weiterer großer Schritt im Rahmen der Berufsorientierung an der DBS ist nun getan:
Am 26.01.2015 tauschten Herr Volker Kemper, Ausbildungsleiter der kaufmännischen Abteilung im Chemiepark Marl, und Frau Wielk die Partnerschaftsurkunden für eine gemeinsame Zusammenarbeit aus. Begleitet wird die Kooperation durch die Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen, die beide Vertragspartner bei ihrer gemeinsamen Arbeit unterstützt.
Ziel ist es, unseren Schülern/-innen durch regelmäßige Informationsveranstaltungen noch mehr direkten Bezug zur Wirklichkeit der Arbeitswelt zu ermöglichen. Mitarbeiter der Evonik Industries AG waren bereits zweimal an der DBS, um den Schülern/-innen der 9. Klassen Hinweise zu spezifischen Erfordernissen im Rahmen von Bewerbungsverfahren, besonders auch bei kaufmännsichen und naturwissenschaftlich-technischen Berufen.
Durch gemeinsame Projekte und Besichtigen vor Ort vornehmlich im Bereich der Naturwissenschaften soll die schulische Ausbildung noch praxisnäher gestaltet werden.
Darüber hinaus steht der Wunsch im Vordergrund, die Arbeitswelt so zu zeigen, wie sie ist – mit ihren Möglichkeiten und auch ihren Anforderungen, zumal für viele Schüler/-innen eine Berufsausbildung ausgezeichnete Aussichten bietet.

Quelle: IHK Nord Westfalen

Bericht der Recklinghäuser Zeitung/ Jörg Gutzeit (27.01.2015)
Bericht des Kuriers zum Sonntag (31.01.2015)

Radio Vest - Beitrag am 26.01.2015 und 27.01.2015 zur Kooperation der DBS mit der Evonik Industries
(Quelle: www.radiovest.de)

<Hier geht's zu den Fotos>