Reli-Unterricht einmal anders

Reli-Unterricht einmal anders – in den Wochen vor Weihnachten findet der Unterricht der katholischen und evangelischen Religionsgruppen der Jahrgangsstufe 10  nicht im Klassenzimmer statt. Dreimal treffen sich die Schülerinnen und Schüler in der Johanneskirche, um dort gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Adventsandachten zu halten.
Dabei steht jedes Mal das Thema „Licht“, das uns in der Adventszeit aus beleuchteten Fenstern, Vorgärten oder Schaufenstern entgegenstrahlt und blinkt, im Mittelpunkt. Wir gehen der Frage nach der Bedeutung des Lichtes im Advent nach und vergessen dabei diejenigen nicht, deren Leben vom Dunkel beherrscht wird. Erreicht auch sie die Botschaft vom Licht?

Dieses Jahr haben sich unsere Religionslehrerinnen Frau Schütze und Frau Schröder etwas Besonderes für die Adventszeit überlegt, denn wir sind die letzten 3 Wochen jeden Donnerstag in die Kirche gegangen, um uns dort gemeinsam auf das bevorstehende Weihnachtsfest  vorzubereiten und uns mit dem Thema „Licht“ zu beschäftigen. Das Schöne war, dass wir Schüler aktiv an der Adventsandacht teilnehmen konnten, indem wir uns Beispielsweise mit den  Fragen "Was erfüllt mein Herz mit Licht?"ode "Was ist mir in meinem Leben wichtig?" auseinandersetzten konnten. Darüber hinaus war es für uns mal etwas Anderes, die gewohnte Schulumgebung zu verlassen und stattdessen mit allen evangelischen und katholischen Mitschülern in die Kirche zu gehen. Im Großen und Ganzen spreche ich wohl für alle, wenn ich sage, dass das Ganze eine tolle Aktion war, die an der ein oder anderen Stelle zum Nachdenken angeregt hat.
Victoria

<Hier geht's zu den Fotos>