Rosen zum Valentinstag an der DBS

Der Valentinstag am 14. Februar gilt in vielen Ländern als Tag der Liebenden. Valentin von Terni war im dritten Jahrhundert nach Christus der Bischof der italienischen Stadt Terni. Einer Überlieferung zufolge traute er mehrere Brautpaare, darunter Soldaten, die nach damaligem kaiserlichen Befehl unverheiratet bleiben mussten. Dabei soll er den verheirateten Paaren auch Blumen aus seinem Garten geschenkt haben. Auf Befehl des römischen Kaisers Claudius II. wurde er am 14. Februar 269 wegen seines christlichen Glaubens enthauptet. Ein Gedenktag an ihn wurde von Papst Gelasius I. im Jahr 469 für die christliche Kirche eingeführt.
Die Popularität des Datums im englischen Sprachraum beruht auf dem Gedicht „Parlament der Vögel“ des englischen Schriftstellers Geoffrey Chaucer, das 1383 vermutlich aus Anlass einer Valentinsfeier am Hofe König Richards II. fertiggestellt und erstmals öffentlich vorgetragen wurde. Seit dem 15. Jahrhundert werden in England Valentinspaare gebildet, die sich kleine Geschenke oder Gedichte schicken. Im 19. Jhd. kam unter den Liebenden der Brauch auf, sich gegenseitig dekorierte Karten zu schicken. Englische Auswanderer nahmen den Valentinsbrauch mit in die Vereinigten Staaten und so er kam schließlich durch US-Soldaten nach dem Zweiten Weltkrieg auch in den westlichen Teil Deutschlands.

Der Tradition der vergangenen Jahre folgend, haben die SV Schüler/-innen Larissa Smolarz (10.1), Sean Siemers (10.2), Sinan Gönül (10.2), Victoria Smolarz (8.1)  und Luca Klinger (10.2) auch zum diesjährigen Valentinstag eine große Rosen-Verschenk-Aktion an unserer Schule organisiert und durchgeführt. Dabei konnten alle Schüler der Schule eine Rose kaufen und vorbestellen und diese wahlweise anonym oder namentlich an jemanden verschenken, der ihnen etwas bedeutet. Und so wurden 340 Rosen im Laufe des Schulvormittags am Dienstag dann den Adressaten persönlich durch die o.g. SV-Schüler sowie den Helfern Laurie Micke und Kijara Keppler (9.1) während des laufenden Unterrichts überreicht. Die Freude über die nette Aufmerksamkeit war natürlich überall riesengroß…

Ein Dankeschön an die engagierten SV Schüler und die verständnisvollen Lehrer/-innen der DBS, die auch dieses Jahr diese schöne Aktion möglich gemacht haben.