Sporthelfer/-innen an der DBS

Seit dem 1. Halbjahr 2010/11 werden an der DBS Schüler und Schülerinnen zu Sporthelfern/-innen ausgebildet. Sie sind nicht nur für die „Aktive Pause“ an der DBS verantwortlich; sie planen, organisieren und führen Sportangebote für sich und andere durch. Das gilt nicht nur für den offenen Ganztag. Die Sporthelfer/-innen vertreten  Ihre Interessen und die Ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler und können diese in die Planung und Durchführung von Sportveranstaltungen einbringen. Das Sporthelfer-Zertifikat berechtigt die Schülerinnen und Schüler, Sport- und Jugendgruppen innerhalb und außerhalb der Schule, im Pausen- und Nachmittagssport zu betreuen.

Die Ausbildung richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 und 9, die wegen ihres Interesses, und ihres Gesamtverhaltens geeignet sind, für sich und ihre Mitschülerinnen und Mitschüler im Bereich Sport Verantwortung zu übernehmen.

Die Sporthelfer/-innen werden für die Tätigkeit speziell geschult. Die Ausbildung umfasst ca. 40 Unterrichtsstunden. Sie findet weitgehend in der Schule in Form einer halbjährigen AG statt.

Inhalte der Ausbildung sind zum Beispiel "Fairness", "Umgang mit Konflikten", "Sicherheit beim Sport", die "Zusammenarbeit meit Vereinen" oder auch in Kooperation mit den Schulsanitätern das "Verhalten bei Sportverletzungen".

Vor allem aber geht es darum, in praktischen Übungen und Spielen zu lernen wie man z.B. Gruppen gerecht einteilt, Turniere, neue Spiele einführt oder bekannte Spiele an die Bedingungen der Schule anpasst bzw. in den Pausensport einbindet.

Unsere Sporthelfer/-innen in den Schuljahren 2010/11, 2014/15 und unsere neuen Sporthelfer in 2015/16.